Gentechnik im Hühnerfutter

Viele private Haushalte halten sich Hühner und anderes Federvieh – allerdings NICHT gentechnik-frei! Dies liegt daran, dass der überwiegende Teil des im Handel befindlichen Hühnerfutters Soja bzw. Mais von gentechnisch veränderten Pflanzen enthält. Um „saubere“ Eier auf den eigenen Tisch zu bekommen, können private Hühnerhalter auf gentechnikfreies Futter zurückgreifen. Eine Auswahl der Anbieter:

Anbieter

Bezeichnung

Menge

Preis

Landhandelsshop Kröpelin

Lagerstr. 3a, 18236 Kröpelin

Naturhennenalleinfutter 269

25 kg

14,95

Krausland

www.krausland.de

Legemehl

30 kg

14,10   3

Ökohof St. Josef – Papenburg

www.sozialer-oekohof.de

BioFutter

25 kg

12,50

DEFU (Demeter)

www.futterkonzept.de

Alleinfutter

25 kg

23,20   2

Fa. Reudink (Nümbrecht) M.Klose

www.eierschachteln.de

Bio Hühnerfutter

   1

Muskator

www.muskator.de

Bio-LM

25 kg

18,50

Biohof Vorder Bollhagen

Biofutter

a.N.      4

1 siehe www.eierschachteln.de

2 ab Bestellmenge von 35 Euro keine Versandkosten! 

3 zzgl. Euro 5,15 Versand

4 auf Nachfrage

Weitere Bezugsquellen für gentechnikfreie Futtermittel finden sich unter:

http://viehev.kostenloses-forum.be/archive/o_t__t_177__gentechfreie-futtermittel-woher.html

Wer hingegen weiterhin Futter mit gentechnisch veränderten Pflanzen bezieht, fördert durch seine Nachfrage die Einführung der Grünen Gentechnik.